Canadier von Wenonah &
Kajaks von Current Designs
wenonah, we.no.nah,we•na•nah, we-no-nah

Canoe Design

Canoe Design heißt Kompromisse eingehen. Ein Canadier kann nicht gleichzeitig der Widerstandsfähigste und der Leichteste sein; ebenso wenig der Schnellste und der Sicherste. Ein sinnvoller Kompromiß ist sicherlich ein guter laminierter Canadier, der widerstandsfähig, leicht, schnell und sicher sein kann, da dem Designer hier, im Gegensatz zu anderen Materialien, alle Möglichkeiten offen stehen.

Die Übertragung eines guten Designs auf einen Royalexcanadier fordert neben unvermeidlichen Abstrichen, sein ganze Können. Nur dadurch müssen nicht zu viele Vorteile der Stoßfestigkeit dieses Materiales geopfert werden.

Man muß kein Schiffbauingenieur sein, um die Grundlagen eines Canoeentwurfs zu verstehen. Die Kurven eines gutgeformten Canoes sprechen für sich selbst. Sie sagen bereits aus, für welche Art des Paddelns das Canoe geeignet sein wird. Grundsätzlich hat ein Canoe immer einen Verdrängerrumpf. Vorne am Steven wird das Wasser geteilt und am Heck wieder zusammengeführt.

Ein gut designter Rumpf erreicht die bis an die physikalische Grenze mögliche Gleitphase auf der Wasseroberfläche.

Länge läuft!

Ein Canadier mit langem Rumpf läuft gut geradeaus, lässt sich ohne viel Kraftaufwand paddeln, ist schnell und kann viel Gewicht aufnehmen. Ein kurzer Canadier ist dagegen leichter und wendiger. Extreme Wendigkeit spielt nur beim Fahren im Wildwasser ihren Vorteil aus. Paddler, die sich einen zu kurzen Canadier kaufen, verschwenden unnütz Kraft darauf, das Boot auf Kurs zu halten.

Die Breite eines Canadiers wirkt sich auf die Stabilität aus. Wir unterscheiden zwischen Anfangs- und Endstabilität (Wellentauglichkeit). Die Anfangsstabilität bezeichnet die Kippneigung eines Bootes in ruhigem Wasser. Die Endstabilität beschreibt die Kenterneigung bei Wellengang. Breite Rumpfformen besitzen immer eine gute Anfangsstabilität, verfügen aber nicht automatisch über eine hohe Endstabilität. Sie lassen sich außerdem nur unter erhöhtem Kraftaufwand paddeln (größerer Reibungswiderstand). Und: Auch Länge verschafft Stabilität! Gutes Canoe-Design zielt deshalb auf schlanke, nicht zu kurze Canadier mit ausreichender Anfangsstabilität in ruhigem Wasser und ausgezeichneter Endstabilität bei Wellengang.

Das neue Wavecrest Magazin #3

Wavecrest AKTION

Canadierpaddel
verschiedene Paddel günstig abzugeben
123